Unsere Telefonnummern
+49 (0)911 7406620 (DE)
+41 (0)56 4841500 (CH)

Schreiben Sie uns
freiheit@recamed.de

Inkontinenz-Tampons – für Blasenschwäche und Stuhlinkontinenz

Symptome bei Harninkontinenz

Allen Arten der Harninkontinenz gemeinsam ist der unfreiwillige Harnverlust. Die Ursachen sind ebenfalls sehr unterschiedlich, z. B. schwache Beckenbodenmuskulatur, Geburt, Übergewicht, oder Wechseljahre

Belastungsinkontinenz

Typisches Anzeichen einer Belastungsinkontinenz ist der Verlust von Urin bei körperlicher Anstrengung. Tritt bei Belastung auf, z. B. beim Sport, Husten, Lachen.

Dranginkontinenz (überaktive Blase)

Ein plötzlicher starker Harndrang, der fast unverzüglich zum Harnverlust führt. Die Muskeln der Blase können nicht gesteuert werden, die Toilette wird so schnell kaum noch erreicht.

Überlaufinkontinenz

Wenn sich die Blase beim Harnlassen nicht vollständig leert oder der Harn in der Blase gestaut wird, spricht man von Überlaufinkontinenz. Die Blase wird nicht vollständig geleert und Urin beginnt herauszutröpfeln. Oft sind Nervenschäden oder eine Prostataoperation verantwortlich, die meisten Betroffenen sind Männer.

Reflexinkontinenz

Eine Kontrolle der Ausscheidungsfunktionen ist nicht mehr möglich, Blasen- und Schliessmuskel lassen sich nicht mehr koordinieren. Meist sind Schäden am Gehirn oder dem Rückenmark Auslöser.

Mischformen

Verschiedene Formen können auch gemeinsam auftreten.

Neben ihren unterschiedlichen Formen tritt Blasenschwäche auch in verschiedenen Schweregraden auf.

Die Wirkung von RECAfem: Beim Tragen wird durch Druck auf die Scheidenwand der Blasenhals gestützt, Gewebe und Muskulatur unterstützt. Bewegung wird wieder selbstverständlich.